Uni Potsdam läßt Studenten niederprügeln

Anlässlich der Proteste gegen die geplante Vortragsveranstaltung mit Erika Steinbach, Vorsitzende des „Bundes der Vertriebenen“ kam es gestern zu gewaltsamen Übergriffen der Polizei auf Studierende der Universität Potsdam. Auch AStA-Mitglieder wurden hierbei verletzt.

Mehr Informationen


1 Antwort auf “Uni Potsdam läßt Studenten niederprügeln”


  1. 1 Uni kein Ort für revisionistische Positionen - trueten.de - Willkommen in unserem Blog! Pingback am 03. Juni 2008 um 19:33 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: