Selbstanschuß

Während des Besuchs von US-Präsident George W. Bush in Meseberg hat ein Polizist versehentlich einen Schuss abgefeuert und für Aufregung gesorgt. Wie die «Berliner Morgenpost» (Montagausgabe) unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet, wurde bei dem Vorfall am vergangenen Mittwoch der Beamte des Brandenburger Spezialeinsatzkommandos (SEK) leicht am Unterarm verletzt.

Den Angaben zufolge überlegten die Personenschützer von Bush zwischenzeitlich, den Präsidenten zu evakuieren, weil sie einen Anschlag vermuteten.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: